Hundeprobleme:

Was kostet eine Trainingsstunde?

Trainingskurse im üblichen Sinne gibt es bei mir nicht - ich komme zu Ihnen (oder wir treffen uns in der Öffentlichkeit). In der Regel dauert eine solche Trainingssession max. 4 Stunden, bei Bedarf länger. Danach sollten Sie in der Lage sein, Ihren Hund alleine weiter zu führen. Nur in seltenen Fällen musste bisher eine 2te Trainingssession vereinbart werden. Eine Trainingssession kostet 189,- Euro + Fahrtkostenpauschale (0,50 Euro/km - ich berechne nur die Hinfahrt). Eventuelle spätere Fragen und Beratung nach dem Training (per EMail oder Telefon) sind natürlich kostenlos!


Was bedeutet der Slogan "Jeder Hund. Jede Rasse. Jedes Problem"?

Der Slogan "Jeder Hund. Jede Rasse. Jedes Problem" bedeutet, dass anniK9 Hundetraining keinen Hund pauschal wegen seiner Rasse, Historie, Problemverhalten o.ä. ablehnt. Er bedeutet nicht, dass anniK9 Hundetraining eine Erfolgsgarantie ausspricht, jedes Problemverhalten therapieren zu können!


Was muss ich mitbringen?

Grundsätzlich brauchen Sie nur ein gut sitzendes Halsband und eine 1,5-2m lange Leine (bitte keine Flexileine). Wenn Sie möchten, können Sie auch ein gut sitzendes Geschirr nehmen, es erschwert allerdings die Führung. Weitere Hilfsmittel (z.B. Decke für Deckentraining, Futterdummy, Maulkorb) sprechen wir vorher ab.


Wo wird trainiert und wie läuft das Training ab?

Meiner Erfahrung nach lassen sich Probleme am besten und schnellsten dort lösen wo sie entstehen - im häuslichen Umfeld, auf der Strasse in der Stadt, bei Begegnungen mit fremden Hunden, im Wald usw.

Deshalb komme ich zu Ihnen nach Hause und wir besprechen und analysieren alle Probleme im Alltag mit Ihrem Hund. Anschließend gehen wir konkret in die Situationen, die Ihnen und Ihrem Hund Schwierigkeiten bereiten. Wenn möglich, führen Sie dabei Ihren Hund, und ich leite Sie an. Falls nötig (und nur mit Ihrem Einverständnis!), übernehme ich kurz die Führung Ihres Hundes und, sowie sich sein Verhalten bessert, übernehmen Sie seine Führung wieder. Sie können mir alle Fragen, Sorgen und Zweifel schildern - Mir ist ganz wichtig, dass Sie sich am Ende des Trainings sicher in der Lage fühlen, Ihren Hund durch den Alltag zu führen!


Mein Hund ist taub - kann ich ihm trotzdem etwas beibringen?

Die gute Nachricht: Auf jeden Fall! Nur der Weg zum Ziel, der "Fahrplan" muss etwas umgestellt werden ;-) Hunde kommunizieren untereinander und mit uns vor allem nonverbal, über Berührungen und Körpersprache - das werden wir im Training dann verstärkt nutzen um uns ihm verständlich zu machen. Für die Kommunikation auf Distanz (z.B. Rückruf), bei der wir normalerweise unsere Stimme benutzen würden, arbeite ich mit einem sehr schwach eingestellten Vibrationshalsband (NICHT Stromhalsband!) - um ein Gefühl dafür zu bekommen, können Sie ihr Handy auf den Vibrationsmodus einstellen und sich dieses einmal an den Hals halten. Dieses konditionieren wir zuerst positiv, sodass Ihr Hund die leichte Vibration mit Vorfreude verbindet. Dann bauen wir z.B. den Rückruf auf. 

 
 
 
 
Anrufen
Email